the ramp

Als „Virales Marketing“ noch nicht das Zauberwort war macht BMW bereits mit acht Videos von sich reden, die einige Modelle der damals aktuellen Modellpalette nicht zu Statisten degradierten, sondern sie zu Protagonisten stilisierten. Anerkannte Regisseure, Weltstars wie Madonna, Schauspieler vom Format eines Clive Owen gerieten zu Nebendarstellern.

Noch ist nicht ganz geklärt, ob BMW auch hinter dem neuesten Coup steckt. Allerdings lassen Professionalität, sprich notweniges Budget, und Zeitpunkt, sprich bevorstehendes Facelift des Protagonisten, dies vermuten.

Handlung in Kürze: Der Regisseur Jeff Schulz findet in einem bayrischen Dorf eine gigantische Rampe. Um die Umstände aufzuklären macht er sich auf die Suche. Er trifft auf illustre Figuren. Der selbsternannte Marketing Experte des Dorfes, macht nebulöse Erklärungsversuche. Trotz vier angekündigter Episoden schließt die Kampage nach der Dritten Anfang März vorerst ab. Der Zuschauer bleibt im Unklaren, was es mit den Filmen, aber vor allem der Rampe auf sich hat. Der vollständige Film wird für Anfang April angekündigt.

Jeff Schulz berichtet in einem eigenen Blog über die Dreharbeiten, hat ein eigenes Facebook-Profil und auch gleich eine passende Fan-Seite für den Film. Im Übrigen: vernetzt ist er dort seit kurzem auch mit Franz Brendl von Brendl Events aus Oberpfaffelbachen. Versteht sich von selbst, das auch Bilder auf Flickr zu finden sind. Und bei youtube, selbstverständlich.

Die vollständige Dokumentation zum Rampenfest:
>> www.rampenfest.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.