namen sind nicht wichtig, mir zumindest.

Zum neuen Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg scheint es noch wenig zu sagen zu geben. Zu seinem Namen dagegen viel. Wenn auch er selbst sagt, dass sei ihm nicht wichtig. Im Zweifel hat er mehr als genug davon: Vornamen. Nur eben ‚Wilhelm‘ nicht, auch wenn ein selbsternannter „Internetexperte“ das über Wikipedia glaubend machte.

Er sacht Willem, ich sach Wat? von Stefan Niggemeier nimmt nicht den Fehler im Umgang mit Guttenbergs gutem Namen, sondern die Rechtfertigungen der etablierten Medien dazu auf ’s Korn.

Der Bildblog beschränkt sich trotz des Namens nicht ausschließlich auf Bild, sondern zeigt gleich den Umgang der weiteren Medienlandschaft mit dem Fehler auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.