konkurrenz fuer google news aus deutschland

Logo der Tomorrow Focus AG
Logo der Tomorrow Focus AG

Die zum Medienhaus Burda gehörende Tomorrow Focus AG hat das Finanzportal Finanzen 100 gestartet, das seine Inhalte nicht selbst erstellt, sondern 12.000 Quellen aus dem Internet aggregiert.

Dem Finanzportal soll in der kommenden Woche Nachrichten.de folgen, eine ebenfalls vollautomatisch erstellte Nachrichtenseite, die 600 journalistische Quellen zusammenfasst. Böses Google, guter Hubert? Der ewige Google-Kritiker Hubert Burda will dem Web-Giganten zeigen, wie „Fair Share“ im Internet funktioniert.

„konkurrenz fuer google news aus deutschland“ weiterlesen

michael jackson verstorben

Screenshot: Sony veroeffentlicht auf der Seite MichaelJackson.com einen Nachruf (26.06.09)
Screenshot: Sony veroeffentlicht auf der Seite MichaelJackson.com einen Nachruf (26.06.09)

In der vergangene Nacht verstarb der „King of Pop“ Michael Jackson nach ersten Angaben von CNN an einem Herzinfarkt. Mit ueber 750 Millionen verkauften Alben war der teilweise durch bizarre Medienauftritte auffallende 50jaehrige Musiker die unangefochtene Nummer Eins.

Da mediale Echo ist gewaltig. Fast alle grossen Tageszeitungen weltweit machen mit der Nachricht auf. Radiosender spielen Jackson-Hits. Die Anzahl der Twitter Eintraege sei so hoch wie zuletzt bei der Wahl von Barack Obama. Der Tod des Moonwalkers legt das Internet in den USA teilweise lahm. Beim deutschen Nachrichten-Aggregationschannel dnnd.de sind auch international kaum Schlagzeilen ohne Zusammenhang mit dem Thema zu finden.

Weltbekannte Groessen des Showgeschaefts zeigen sich schockiert und traurig. „We have lost a genius and a true ambassador of not only Pop music but of all music,“ Justin Timberlake, oder Usher, der Jackson in einem langen Statement als Wegbereiter fuer Oprah Winfrey und eben auch Barack Obama sieht. Dagegen mach C-Stars teilweise durch erschreckende Twitter-Schlachten auf sich Aufmerksamkeit.

„michael jackson verstorben“ weiterlesen

google kooperiert mit agenturen

google und die european pressphoto agency (epa) haben eine Vereinbarung über die Bereitstellung von epa-Inhalten auf Google News unterzeichnet. Das Abkommen ermöglicht google News-Nutzern einen schnellen und einfachen Zugriff auf Originaltexte und -bilder der Online-Dienste von acht der insgesamt elf zur epa gehörenden Nachrichtenagenturen.

google News kooperiert mit Agenturen: AFP Meldung gehostet von google
google News kooperiert mit Agenturen: AFP Meldung gehostet von google

„Dieser neue Ansatz verbessert nicht nur die Informationssuche für die Nutzer. Er identifiziert auch Journalisten und Herausgeber, die für die Erstellung und Verbreitung von Nachrichten hart arbeiten, als ursprüngliche Nachrichtenquelle“, erklärt Josh Cohen, Business Product Manager von google News. „Wir freuen uns mit epa und dadurch mit acht der führenden nationalen Nachrichtenagenturen in Europa zusammenzuarbeiten.“

„google kooperiert mit agenturen“ weiterlesen

google – wave

Ende Mai hat google in San Francisco im Rahmen der Developers Conference eine neue Kooperations- und Kommunikationsplattform fuer Ende 2009 angekuendigt. Wave, so der Name der rein webbasierten Technologie, hat das Potential eine ebensolche zu sein.

Hinsichtlich der Wertschoepfung ist google bisher vor allem auf der Stufe der Content Aggregation tätig. Neben dem offensichtlichen Kerngeschaeft der Suchfunktionen oder bei der Bündelung von Schlagzeilen bei google News, aber auch in den Communities Orkut und Youtube werden Nutzerinhalte gesammelt und automatisiert aufbereitet.

„google – wave“ weiterlesen

wahlkampf online – fuer die freiheit?

Waehrend sich einige Politiker noch mit dem Versuch herumschlagen, das Internet, wenn auch aus durchaus gutem Grund, staerker als bisher zu reglementieren, fuehren „Die Piraten“ einen online Wahlkampf in entgegengesetzter Richtung. Die Piratenpartei, ein Ableger einer zunaechst in Schweden entfachten Online Initiative, hat sich dem freien Zugang zu jedweder Information verschrieben.

Das Recht des Einzelnen, die Nutzung seiner persönlichen Daten zu kontrollieren…,“ steht dabei ebenso auf der Agenda, wie „der uralte Traum, alles Wissen und alle Kultur der Menschheit zusammenzutragen, zu speichern und heute und in der Zukunft verfügbar zu machen…„. Entwicklungen wie Open Access sollen dabei gestaerkt, dem gegenueber das Patentrecht jedoch eingeschraenkt werden.

„wahlkampf online – fuer die freiheit?“ weiterlesen

medienarbeit – test der eigenen kommunikation

ee09_logoAls Schwerpunktübung der Bundeswehr bildet „European Endeavour 2009“ den Höhepunkt auf dem Weg zur vollen Einsatzbereitschaft des in Ulm stationierten Kommandos Operative Führung Eingreifkräfte im Rahmen der europäischen Krisenbewältigung.

Im Fokus steht das Zusammenwirken der sogenannten „Component Commands“, also operativ führender Kommandos von Land-, Luft- und Seestreitkräften. Auch Informations-Spezialisten und Spezialkräfte beteiligen sich an der Übung.

Besonderen Einfluss auf den Erfolg einer Mission haben in den derzeitigen Einsätzen die Vernetzung mit anderen in der jeweiligen Region aktiven Instituionen oder auch NGOs. Aber vor allem die Meinung der Öffentlichkeit zum Einsatz. Dieser wird durch die ebenfalls ins Übungsgeschehen eingebundenen Medien realitätsnah dargestellt.

„medienarbeit – test der eigenen kommunikation“ weiterlesen

stop – lösung oder pr?

ARD nachtmagazin vom 18. April 2009
Erster Beitrag: Internetzensur / MissbrauchsOpfer Gegen InternetSperren / MOGIS / Demonstration

Das ARD nachtmagazin vom 18.04.2009 setzt sich kritisch mit dem Thema Internetsperren ausseinander und wirft die Frage auf, ob ein Stopschild eine ausreichende Lösung ist.

Die Petition gegen den derzeitigen Internetsperren-Entwurf: