michael jackson verstorben

Screenshot: Sony veroeffentlicht auf der Seite MichaelJackson.com einen Nachruf (26.06.09)
Screenshot: Sony veroeffentlicht auf der Seite MichaelJackson.com einen Nachruf (26.06.09)

In der vergangene Nacht verstarb der „King of Pop“ Michael Jackson nach ersten Angaben von CNN an einem Herzinfarkt. Mit ueber 750 Millionen verkauften Alben war der teilweise durch bizarre Medienauftritte auffallende 50jaehrige Musiker die unangefochtene Nummer Eins.

Da mediale Echo ist gewaltig. Fast alle grossen Tageszeitungen weltweit machen mit der Nachricht auf. Radiosender spielen Jackson-Hits. Die Anzahl der Twitter Eintraege sei so hoch wie zuletzt bei der Wahl von Barack Obama. Der Tod des Moonwalkers legt das Internet in den USA teilweise lahm. Beim deutschen Nachrichten-Aggregationschannel dnnd.de sind auch international kaum Schlagzeilen ohne Zusammenhang mit dem Thema zu finden.

Weltbekannte Groessen des Showgeschaefts zeigen sich schockiert und traurig. „We have lost a genius and a true ambassador of not only Pop music but of all music,“ Justin Timberlake, oder Usher, der Jackson in einem langen Statement als Wegbereiter fuer Oprah Winfrey und eben auch Barack Obama sieht. Dagegen mach C-Stars teilweise durch erschreckende Twitter-Schlachten auf sich Aufmerksamkeit.

„michael jackson verstorben“ weiterlesen

top coup: phantom jackson kehrt zurück

„This is it!“ – Nicht unbedingt mit britischem Understatement kündigt der vielfach als King of Pop titulierte Michael Jackson nach fast zwölf jähriger Konzertaskese sein Comeback an. Vor Jacksons Auftritt wurde in der Londoner O2-Arena ein Film mit seinen grossen Momenten gezeigt, dazu Massenszenen mit weinenden Menschen. „Die Inszenierung hatte etwas Leni-Riefenstahl-haftes“ meint daher der Schweizer Tagesanzeiger und steht mit seiner Interpretation des Spektakels nicht allein.

Interessant erscheint jedoch, mit welcher Geschwindigkeit Jackson die Medien dominiert. Bereits vier Stunden nach der Ankündigung belaufen sich die von Google News gezählten Medien auf über 1.860 Artikel in englischer Sprache und allein fast 470 in deutsch.

Die Seite MichaelJacksonLive.com, auf der man sich für den Kartenverkauf registrieren kann, ist zeitweise überlastet und nicht erreichbar. Der offizielle Kartenvorverkauf soll am 13.03. beginnen.